Saturday, April 19th 2014, 1:57am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register
Calendar
Mo Tu We Th Fr Sa Su
Birthdays
No users in list
New Member

RRowntree (Today, 1:37am)

chefsenker (Yesterday, 4:50pm)

filtermann (Apr 16th 2014, 5:26pm)

IkMarcel (Apr 16th 2014, 4:20pm)

Adi (Apr 15th 2014, 6:52pm)

At the moment there aren´t any members active..

Statistic

2,018 Members - 11,653 Threads - 131,808 Posts (On an average 46.22 Posts/Day)
Newest Member RRowntree.

Dear visitor, Welcome to Forum Honda Deauville. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Timo_UN

Unregistered

1

Tuesday, August 10th 2010, 8:49pm

Erfahrung mit TomTom-Kundendienst!?

Hallo zusammen!

Auf meiner Sommertrour hat es mein TomTom Rider 1 zerlegt.

Zur Erklärung:
Auf der Gehäuserückseite des eigentlichen Navigationsgerätes sind zwei Rastnasen aus Kunststoff.
Von diesen ist eine abgebrochen uns hält nun nicht mehr in der richtigen Position im Docking-shoe.
Dadurch kann das gute Stück nicht mehr geladen werden - alles andere funktioniert.

Also habe ich die Kundendiensthotline angerufen um einen neuen Plastikgehäusedeckel zu bestellen um das ganze auszutauschen und danach wieder glücklich zu sein.

Die Dame sagte, eine Ersatzteilbestellung von Endverbrauchern "sei nicht vorgesehen"
Ich solle das Navi einschicken, damit man mir genau sagt was defekt ist und es reparieren kann.
Leider ist dieser Kostenvoranschlag auch kostenpflichtig, könne aber dann mit den Reparaturkosten verrechnet werden. Auf meine Antwort das ich weiß was kaputt ist und nur ein Teil brauche um die reparatur an einem 5 Jahre alten Gerät selbst durchzuführen sagte sie wieder "es ist nicht vorgesehen" Ersatzteile zu verkaufen - weder an mich noch an einen Elektrobetrieb (gemeint war mein Fernsehtechniker) außerhalb von TomTom.

Also hätte ich jetzt nach ihrer Meinung nur zwei Möglichkeiten:
1. Navi einschicken
2. Neugerät kaufen, da meins ja auch schon veraltet sei.

Als ich sie fragte, ob ein Gerät was vor 5 Jahren 500,00 € neu gekostet habe nun ein Wegwerfartikel sei, sagte sie trocken: Ja, es scheint wohl so. Vielleicht hätte ich ja bei ebay Glück, ich solle es mal dort versuchen.

Ich bin nicht auf dden Mund gefallen, aber da war ich sprachlos. Ohne Gruß legte ich auf...

Hat von euch einer ähnliche Erfahrungen gemacht?

Grüße
Timo

P.S.: Ein paar Stunden später hatte ich eine Mail von TomTom in der Box>> Ein Fragebogen, ob ich mit dem Kundendiesnt zufrieden war!!!??? TomTom kommt doch aus Holland, oder? Wahrscheinlich war THC im Spiel...

bob-muc

Professional

Date of registration: Oct 2nd 2006

Posts: 656

F-Status: aktiv

Location: München

Motorcycle: Deauville NT700V

Actual mileage: 84300

Year of manufacture: 2006

Color: Anchor Grey Metallic

Stammtisch: -

GPS_System: Garmin zumo 660 Europa

2

Wednesday, August 11th 2010, 5:08pm

Hallo Timo!

Das mit Deinem TomTom I ist bedauerlich, aber kein Einzelfall. TomTom hat, nachdem bekannt wurde, daß die Verriegelung abbricht, das Rider II nachgeschoben, das diese Probleme nicht kennt. Das RiderI reparieren zu lassen scheint nur sinnvoll, wenn die verbesserte Gehäusehälfte verbaut wird, bzw. die günstigste Lösung ein gebrauchtes Gerät über die Bucht zu kaufen.

bob-muc
Omnia tempus habent.

Gladbiker

Spätberufener

Date of registration: Aug 25th 2009

Posts: 22

F-Status: aktiv

Birthday: Jan 11th 1960 (54)

Location: Gladbeck

Motorcycle: Deauville NT700V

Year of manufacture: 2007

Color: Anchor Grey Metallic

3

Wednesday, August 11th 2010, 10:01pm

Hallo Timo,

ich hatte ein ähnliches Problem mit meinem Rider 1.

Dadurch das mein Rider mal Bodenkontakt hatte, war das Gehäuse etwas beschädigt, aber funktionierte noch tadellos.

Auch ich hatte mich dann an den TomTom Support mit der Frage gewandt, ob man das Gehäuse als Ersatzteil beziehen bzw. kaufen kann.

In der Antwortmail von TT dann genau die gleiche Aussage wie bei Dir, Ersatzteile gibt es nicht, man solle doch das Gerät einschicken und dann würde ein Kostenvoranschlag erstellt, was eine Reparatur des Riders kosten würde.

Nach erneuter Rückfrage nach den Kosten für die Erstellung eines Kostenvoranschlages teilte TomTom mir dann mit, das für die Erstellung des Kostenvoranschlages unnd auch für den Versnd zu TomTom und zurück keine Kosten anfallen würden.

Daraufhin habe ich dann über die Serviceseite bei TomTom ein Ticket eröffnet, meinen Wunsch nach einem Austauschgehäuse nochmal schriftlich dargelegt und kurze Zeit später bekam ich dann die Mitteilung das mein Rider über UPS abgeholt wird.

Nach einigen Tagen hat mir dann UPS ein Paket von TomTom zugestellt, ohne das ich eine weitere Mitteilung von TomTom erhalten hatte.

Beim öffnen der Verpackung war ich dann sehr überrascht, denn TomTom hatte mein beschädigtes Gehäuse gegen ein nagelneues Gehäuse ausgetauscht und das komplett kostenlos, obwohl mein Rider auch schon über 3,5 Jahre alt war.

Fazit:
Lass Dich nicht vom Telefonsupport abwimmeln, mache es so wie ich es oben beschrieben habe und Du wirst hoffentlich auch so viel Glück haben wie ich mit dem Ridergehäuse.

Auch in anderen Foren wird immer geschrieben, das TomTom,gerade bei Rider 1, sehr kulant sein soll.

Versuch es einfach mal und gebe dann mal eine kurze Rückmeldung, ob Du Erfolg hattest.

Viele Grüße

Siggi (Gladbiker)
FES 125 Pantheon 2 Takt

FES 125 Pantheon 4 Takt

CBF 500 ABS

NT 700 VA